All You Can Eat #106 – Interview mit Fazerdaze

In All You Can Eat, Interviews, Shows by LeleLeave a Comment

An einem feinen Frühlingsmorgen, fast zu spät und unschuldig bezüglich der Zeit habe ich Amelia Murray in den heiligen Hallen von Grönland Records interviewen dürfen. Die Neuseeländering hat bei eben diesem Label ihr neues Album rausgebracht und sich mit mir über die Entstehung von „Morningside“, über Einflüsse von Außen und über die Vorzüge des Alleinseins unterhalten. Viel zu lang danach gab es dann das Interview in der 106. Sendung All You Can Eat. Clemens hat mitmoderiert und den Satz der Show gebracht:

„Ich bin so ein bisschen sprachlos […] So wie sie so redet. Und auch dieser Akzent dabei und man denkt sich so, ach ja, wenn ich nur halb so cool bin bevor ich sterbe…“

Dann gab es neue Musik von den Gnarwolves, ihr neues Album ist seeeehr gut, von Blood Command, das neue Album ist noch besser, und von At the Drive-In, das neue Album ist so meh. All das und mehr könnt ihr hier nachhören. Und das Interview gibt es natürlich dazu.

Die Show:

Das Interview:

Abonniert via RSS-Feed oder iTunes!

Leave a Comment