Review: Foz Meadows An Accident of Stars

In Bücher zum Lesen by LeleLeave a Comment

Das Cover eines Buches spielt eine große Rolle, das ist kein Zweifel. An Accident of Stars hat mich eher abgeschreckt. Dann habe ich eine schwärmende Kritik nach der anderen gelesen, wollte mal wieder in eine fantastische Geschichte eintauchen und hatte gerade keine Energie für deprimierende Essays. Ich habe es nicht bereut.

When Saffron Coulter stumbles through a hole in reality, she finds herself trapped in Kena, a magical realm on the brink of civil war.
There, her fate becomes intertwined with that of three very different women: Zech, the fast-thinking acolyte of a cunning, powerful exile; Viya, the spoiled, runaway consort of the empire-building ruler, Vex Leoden; and Gwen, an Earth-born worldwalker whose greatest regret is putting Leoden on the throne. But Leoden has allies, too, chief among them the Vex’Mara Kadeja, a dangerous ex-priestess who shares his dreams of conquest.
Pursued by Leoden and aided by the Shavaktiin, a secretive order of storytellers and mystics, the rebels flee to Veksh, a neighboring matriarchy ruled by the fearsome Council of Queens. Saffron is out of her world and out of her depth, but the further she travels, the more she finds herself bound to her friends with ties of blood and magic.
Can one girl – an accidental worldwalker – really be the key to saving Kena? Or will she just die trying?

Portale in andere Welten sind eine coole Sache. Narnia war echt abgefahren und Alice hat im Wunderland ein paar atemberaubende Abenteuer erlebt und dabei Tee getrunken. Saffron macht nicht ganz so schöne Erfahrungen als sie Gwen spontan durch ein Portal in eine andere Welt folgt. Hier in Kena ist sie plötzlich Teil von Intrigen, Verrat, und Konflikten mit denen die utopische Fantasie einer anderen Welt erst einmal nichts zu tun haben. Sie muss schnell Opfer bringen und spätestens da wird klar, dass An Accident of Stars nicht einfach irgendeine fantastische Geschichte über ein junges Mädchen ist, dass eine traumhafte andere Welt erforschen darf. In Kena geht es rund.

Foz Meadows ist mit An Accident of Stars eine ergreifende, spannende Geschichte gelungen, in der die Weltenwandlerin Saffron nicht die einzige ihrer Art, nicht die Rettung für eine verlorene Zivilisation, und ganz sicher nicht die einzige Heldin ist. Die Perspektiven sind zahlreich. Gwen muss damit umgehen, dass sie dem aktuellen Tyrann auf den Trohn geholfen hat. Zech versucht in große Fußstapfen zu treten. Viya muss den Fängen des Despoten Leoden entfliehen und dann müssen sie alle auch noch mit sich selbst klarkommen.

Kena ist ein faszinierendes Land, mit einer herausfordernden Kultur und vielen kleinen Facetten. Planetar wird in diesem Fall nicht gedacht und das ist auch gut so. Die Bräuche und Traditionen sind für Saffron angenehm ungewohnt. Ihre Auseinandersetzungen mit einer neuen Religion, anderen Erwartungen an ihre helle Haut und ihre blonden Haare stellen sie vor einige Herausforderungen.

An Accident of Stars ist ein Buch über Identität, die Saffron für sich finden muss. Über Familie, die Zech sucht. Und über einige Sachen mehr, es ist ein Buch dieser Zeit und das ohne Scham oder zu großen Hammer. Hier gibt es queere Charaktere und das Matriarchat und es ist nie gezwungen oder um eine bestimmte Zielgruppe zu erfreuen. Diese Dinge sind Teil der Geschichte weil das Gegenteil komisch wäre. Der zweite Teil, A Tyranny of Queens, ist bereits erschienen und ich freue mich sehr drauf darin zu verschwinden.

Leave a Comment