Blood Command haben Angst vor dem Wasser – DER ANDERE MITTWOCH

In Musicby LeleLeave a Comment

Oh my, die Uni macht müde. Gut, dass es Musik gibt. Ich gehe gerne mit The Dillinger Escape Plan aus dem Haus, aber Blood Command tun es auch. In diesem ANDEREN MITTWOCH gibt es aber nur Musik von einer der beiden Bands. Lasst euch überraschen!

Fortuna Ehrenfeld – Helm ab zum Gebet

Der Song hat wundervoll unterschiedliche Stimmen. Am 3.05. kommt das neue Album der Band rund um Martin Blecher. Es sind viele kleine Zeilen, die zusammen einen Song voller schöner Bilder machen. Ein feines Video ist es noch dazu.


Alex Lahey – Don’t be so hard on Yourself

Ein neues Album von der Australierin ist eine gute Sache. Das erste hat sehr viel Spaß gemacht und mit dem zweiten verspricht sie weiter zu wachsen und schreibt immer noch Songs die gute Laune machen, treiben und textlich vielseitig sind. Mehr davon!


Blood Command – Return of the Arsonist

Blood Command haben eines meiner absoluten Lieblingskonzerte 2018 gespielt. Ihre Musik ist nicht sonderlich vielseitig aber sie geht so wundervoll gnadenlos nach vorne, die Gitarren shredden und mein Nacken hat danach für zwei Tage lang wehgetan. Die EP aus der der Song stammt, kommt am 19.04. und ich freue mich darauf morgens um 6:40 Uhr aus dem Haus zu gehen und die Band in den Ohren zu haben. Da geht es sich gleich viel zügiger.


Lea Kampmann – Sail

Das hier ist wiederum etwas ganz anderes. Lea Kampmann kommt von den Faröer Inseln und spielt hier ein eher ruhiges und sehr schönes maritimes Liebeslied. Die Liebe scheint verloren, vielleicht kommt sie wieder?


Corridor – L’histoire populaire de Jonathan Cadeau

Corridor kommen aus Montreal und sind mir über den Weg gelaufen, weil sie am 03.06. im Schokoladen spielen. Dann habe ich die ersten Klänge dieses Liedes gehört und dachte mir, dass ich mir den Tag doch glatt in den Kalender eintragen sollte. Etwas verträumt, tanzbar und etwas für das kleine und verrauchte Schokoladen. Ein wunderschönes Video ist es noch dazu.


LIFE – Moral Fibre

Ach LIFE, was für eine sympathische und 100%ig rockende Band die doch sind. Sie haben mich beim Reeperbahn Festival verzaubert und stellen so langsam neue Musik vor. Kurz, knackig, eingängig und sympathisch, sogar der Kamen Rider wird genannt.


Baked Beans – Kamillentee

Höhöhöhö. Was für ein schönes Lied. Baked Beans singen über den Kampf des Magens mit Zucker, den Kamillentee zur Rettung und machen das auf rundum sympathische Art und Weise. Sehr lustig und mit viel Spaß bei der Sache, reimen sie Schokolade und Banane. Ich habe gestern gleich einen getrunken, nachdem die Hafer Milch nicht mehr gut war. Mich gibt es immer noch. SCIENCE!


Wie immer könnt ihr die Musik, die es auch bei bandcamp gibt über diesen Link an einem Ort finden. Nächsten Mittwoch gibts wieder SHOW!

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.