REVIEW: SPINNING SILVER VON NAOMI NOVIK

In Bücher zum Lesenby LeleLeave a Comment

Spinning Silver ist Naomi Noviks neues Fantasy Buch. Es folgt Uprooted einem sehr erfolgreichen und viel gelobten Buch, sowohl in Qualität als auch in manchen Themen. Um das vorweg zu nehmen, Spinning Silver ist ziemlich gut, faszinierend, in manchen Dingen anders, in anderen übliche Kost und eine klare Empfehlung. Details nach dem Klick.

Für eine gewisse Grundlage folgende Informationen: Uprooted war nicht Noviks erstes Buch, es ist das erste von ihr, das ich gelesen habe. Daher basiert meine Wahrnehmung stark auf diesem Buch. In Uprooted ging es um eine junge Frau, die im Turm eines Zauberers arbeiten muss. Sie entdeckt eigene Fähigkeiten, weigert sich einfach nur das zu tu was der Mann ihr sagt und krempelt alles, inklusive des stinkigen Zauberers, komplett um. Ende gut alles gut. In Spinning Silver geht es um verschiedene Frauen, die sich Männern widersetzen und ihren eigenen Weg suchen und eventuell gehen. Miryem ist die Tochter eines Geldleihers, die die Arbeit ihres Vaters in die eigenen Hände nimmt und so Silber zu Gold macht. Auf diesem Wege erweckt sie die Aufmerksamkeit des Königs der Staryk, einem Folk von winterlichen Elfen, die nichts Gutes verheißen und nach Gold lechzen. Wanda ist die Tochter eines Arschlochs, die eventuell von Miryem angeworben wird, um im Haushalt auszuhelfen. Irina ist Tochter eines Herzogs, bekommt magische Geschenke und wird an den Zaren verheiratet. Letzterer ist mehr als das Auge anfangs sieht. Das Buch folgt größtenteils diesen drei Perspektiven. Später kommen noch der Zar oder die Geschwister von Wanda hinzu. Wichtig ist noch die Anlehnung an das Rumpelstilzchen, die Geschichte orientiert sich grob an dem Märchen.

Manche Sachen funktionieren unglaublich gut. Die Magie, die eine reale ist, aber von den Außenstehenden nicht so wahrgenommen wird. Miryem gehört zu einer Familie von Juden, die schon lange Geld leihen und in diesem mittelalterlich, russisch angehauchten Land die einzigen sind die diesem Job nachgehen, inklusive der Ablehnung durch andere Menschen. So kommt es, dass sie aus Silber Gold macht. Sie sammelt Schulden ein, investiert und bringt Gewinne zu ihrem Großvater in die Schatztruhe. Für Wanda, die erst Lesen und Schreiben lernt, ist das Anfangs Magie. Spinning Silver verdient Lob und Respekt dafür, eine Fantasy Geschichte zu sein, die jüdische Themen auf respektvolle Art und Weise einbaut und für die Geschichte nutzt. Natürlich gibt es noch andere Magie, aber diese, die für die einen als unnatürlich und die anderen natürlich erscheint ist am spannendsten. Natürlich gibt es diverse Verwicklungen, Konflikte und dergleichen. Die Geschichte ist spannend erzählt.

Ich habe angefangen mit der Beschreibung von Uprooted und damit komme ich zu der Sache die mich stört. Sowohl Irina als auch Myriem finden sich in den Händen von Männern, die sie wie Dreck behandeln. Wanda ist die einzige, der es gelingt sich zu lösen, die Wölfe abzuwehren, wie sie sagt. Aber die beiden anderen sind fest verbunden mit Männern, die ihnen nichts Gutes wollen, die sie ausnutzen und wie Dreck behandeln. Ja Gesellschaft, Regeln, Märchen, Bla Bla, aber es kann nicht sein, dass zwei Frauen, die so viel eigenen Willen und Bereitschaft zu handeln zeigen, sich von diesen Typen einwickeln lassen. Ich kann ihre Handlung in diesem Bereich nicht nachvollziehen und Grund dafür kann sein, dass Novik mich nie wirklich nah an die Charaktere rangelassen hat. Wir sind zwar in ihren Köpfen, aber es fühlt sich trotzdem so an, als ob nur beobachtet wird. Ich konnte mich nicht wirklich mit den Hauptfiguren identifizieren. In dieser Hinsicht war das Ende des Buches unterhaltsam, aber enttäuschend. Ja die Inspiration ist ein Märchen, aber das Märchen war nicht sonderlich gut in manchen Aspekten, die müssen dann auch nicht repliziert werden oder?

Spinning Silver hat mich sehr gut unterhalten. Es ist kompetente, sehr gut geschriebene und in vielen Dingen herausragende Fantasy. Der Umgang mit Magie, das Gefühl von Winter, politische Machenschaften, das alles hat mich am Ball gehalten und ich habe es sehr genossen. Ein wenig bitter bleibt der Geschmack wegen des Endes, aber das ist es wert.

Ich habe ein Leseexemplar gelesen. Spinning Silver ist bereits erschienen und in Buchläden die englisches Sortiment haben sicherlich zu erwerben.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.