Unicorn Fight Squad von Christine Larsen

In Comicsby LeleLeave a Comment

In Unicorn Fight Squad gibt es einen Barbesuch zwecks Konzert, Freundschaft, Schlangenzombies, eine Schrotflinte und gefundene Familie. Außerdem sind natürlich Einhörner involviert. Der Comic von Christine Larsen wird im Folgenden besprochen.

Twink möchte ihre Schwester Jet aufheitern und lockt mit einem Drink und einer guten Band in die Kneipe. Die Vorband des Abends hat jedoch finstere Absichten (Schlangen, Beschwörungen, das Übliche) und die beiden machen sich gemeinsam mit der Baarkeeperin daran die Monster fertig zu machen und mit heiler Haut davon zu kommen.

Jet plagen existentielle Fragen, die dafür sorgen, dass sie lieber zu Hause bleiben würde. Barkeeperin Cherry muss sich mit sexistischen Gästen rumschlagen und Joe, der Sänger der Hauptband möchte lieber unerkannt bleiben. So werden alle Charaktere in kurzer Manier vorgestellt. Generell verströmt der Comic ein Gefühl von Familie, Punk und Metal, das mir sehr sympathisch ist. Sie vier stehen an der Bar und machen sich über die Anzahl der Verstärker auf der Bühne lustig. Drei von ihnen haben ein einzelnes Horn auf dem Kopf und Joe erinnert mit seinem spitzen Schnabel an einen Storch. Jet trägt einen Helm. Sie sind umgeben von Hunden und anderen anthropomorphen Wesen. Dann legt die Vorband los, Schlangenzombies machen ihren Auftritt und die Truppe muss um ihre Leben kämpfen. Larsen ist sich der Absurdität der Situation bewusst und schafft es ohne Probleme diese auszunutzen, um angenehm kurzweilige Unterhaltung zu schaffen.

via Christine Larsen

Der Comic ist in Schwarz und Weiß gehalten, Texturen werden mit dem digitalen Äquivalent von Rasterfolie dargestellt und das Ganze ergibt ein sehr stimmigen, pulpigen und spaßigen Comic. Christine Larsen zeichnet unter anderem By Night, ein Comic geschrieben von John Allison (Giant Days). Unicorn Fight Squad ist jedoch ein eigenes Ding und was für eins. Ich hatte viel Spaß mit dem kleinen Comic und möchte gerne weitere Abenteuer mit dieser kleinen Truppe erleben.

Ich durfte eine PDF des Comics für diesen Zweck lesen. Ihr bekommt das Heft für 5€ plus Versand (nach Berlin, 5€) hier. By Night sei euch außerdem ans Herz gelegt, ebenso wie die anderen Dinge, die Christine Larsen so produziert.

About the Author

Lele

Wurde von einer Horde wilder Otakus aufgezogen und hat sich danach der westlichen Comicwelt gewidmet. Leles Spinnensinn klingelt wann immer jemand fragt „Warum heißt er eigentlich BATman, wenn er doch eigentlich der Gute ist?“. Er bringt eine umfangreiche Erfahrung in der Comicindustrie mit und die teilt er gerne mit jedem, egal ob er nun davon hören will oder nicht. Immer gut gelaunt spezialisiert sich Lele neben den Comics vor Allem auf Musik. Falls es eine japanische Underground-Band gibt, in der 4 Schulmädchen auf Gummihühner die Werke Mozarts nachspielen, so hat Lele schon ein Interview geplant, ein T-Shirt der Band im Schrank und ein Tattoo der Frontsängerin auf seinem Knöchel. „Also ich habe ja die Bücher gelesen…“ – Lele Lucas

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.